Marken, märkte & Mona Lisa

"Nur die Marke zählt" - ist das Credo der modernen, durch postfaktische Werte gesteuerten Märkte. Alles dreht sich um das emotionsgeladene Versprechen einer Markengeschichte. Die Milliarden Dollar schwere Bewertung von Konzernen wie Apple und Facebook beruht heute allein in ihrer Marke - nicht mehr in den Produkten, die mehr oder weniger austauschbar sind.

 

Ein ähnliches Phänomen bestimmt die Kunstbranche: Künstler wie Jeff Koons oder Gerhard Richter sind schon zu Lebzeiten globale Marken. Koons Plastik "Balloon Dog" oder Richters "Abstraktes Bild" werden im mittleren zweistelligen Millionenbereich gehandelt.


Die Kanzlei Braunewell ist seit vielen Jahren verläßlicher Partner in Sachen Innovationsberatung und bei der Entwicklung, Eintragung und Verteidigung von Marken und Patenten - national wie international. In Sachen Kunst ist der Einsatz Kanzlei im bunten Tagesgeschäft der Kunstbranche genauso gefragt, wie bei speziellen Problemen im internationalen Kunstverkehr, der Restitution oder bei Vermögens- und Nachlaßregelungen.


Die Kanzlei zeichnet sich durch individuelle und flexible Problemlösungskompetenz (kein Massengeschäft), einer hohe ethischen Verpflichtung zum Schutz bestehender Geschäftsbeziehungen des Mandanten sowie einer strikten Diskretion aus.

Schutzrechte

Kunstrecht

Mediation